Kann ich beliebig lange Wehrübungen leisten?

Eine Einzelwehrübung / Einzelübung dauert mindestens vier Tage und grundsätzlich höchstens drei Monate. Soll die Höchstdauer von drei Monaten überschritten werden, bedarf es hierzu einer Ausnahmegenehmigung vom BMVg. Diese wird für eine längstens sechs Monate dauernde Einzelwehrübung / Einzelübung erteilt, soweit sie der erforderlichen Kompensation von fehlendem Personal dienen.
Soweit diese Wehrdienstleistung / Dienstleistung den Zeitraum von drei Monaten überschreitet, ist dazu die Zustimmung des Reservisten / der Reservistin und der Arbeitgeberseite erforderlich.
Darüber hinaus darf die Summe aller Einzelwehrübungen / Einzelübungen in einem Kalenderjahr einen Zeitraum von sechs Monaten grundsätzlich nicht überschreiten.