SIPOL Tagesfahrt nach Dresden

 

Am 28.11.2009 fanden sich die Kameraden der RK Halle ein, um eine Fahrt nach Dresden in das Militärhistorische Museum der Bundeswehr zu unternehmen.
Obwohl durch die momentanen Baumaßnahmen am Museum dessen Größe und Menge an Exponaten nicht vollständig ersichtlich war, war die von Kamerad Stephan Reichert organisierte Führung ein voller Erfolg.
Während der vierstündigen Führung wurden neben Orden, Uniformen und Kriegsgerät aus den unterschiedlichen Zeitepochen und der Entwicklung des Soldatentums über die Jahrhunderte hinweg auch ein interessanter Einblick in die geschichtliche Entwicklung der beiden Deutschen Armeen nach dem 2. Weltkrieg gegeben. Darüber hinaus hatten wir zudem die Möglichkeit, einen kleinen Einblick in den großen Fundus an Militärfahrzeugen zu bekommen, der jedoch aufgrund der Umbaumaßnahmen wirklich nur einen kleinen Einblick darstellte.
Die Umbaumaßnahmen werden voraussichtlich noch bis 2011 andauern, ehe das Museum in seinem alten Glanz erstrahlen kann.
Der Eintritt in das Museum ist frei und soll nach bisherigen Aussagen auch nach der Wiedereröffnung im Jahr 2011 frei bleiben.
 
Nach dem Besuch im Museum konnten es sich die Kameraden jedoch nicht entgehen lassen, Dresden noch etwas genauer anzuschauen.
Hierzu wurde die Frauenkirche angesteuert und der  für die Jahreszeit berühmte Striezel-Weihnachtsmarkt.
 
Am späten Nachmittag wurde die Heimreise angetreten, wobei sich alle anwesenden Kameraden einig waren, dass diese Tagesfahrt eine lohnenswerte Reise war, der mit Sicherheit eine weitere nach Abschluss der Umbaumaßnahmen folgt.
 
 
Jens Wäsch
RK Halle